Dienstag, 25. August 2015

Sommer, Sonne .... Grübelzeit

Meine lieben Leser,

Asche auf mein Haupt. :-(
Ich weiß, ich habe mich viel zu lang nicht zu Wort gemeldet. So ziemlich genau die ganzen Schulferien lang.  Es ist einfach so, dass ich nicht schreiben kann wenn ich nicht allein bin. Natürlich kleben meine Kinder nicht die ganze Zeit an mir, sie machen durchaus auch ihr Ding, aber allein das Gefühl ständig auf Abruf zu stehen blockiert mein Hirn irgendwie. Und für einen vernünftigen Blogbeitrag brauche ich einfach meine Ruhe.
Nun hat die Schule wieder begonnen und somit mein Alltag. Hurra.

Hach, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Bzw. wie ich was erzähle.
Da das hier ja immer noch ein Abnehmblog ist, interessiert euch vermutlich mein Gewicht am meisten.

*möööp*

Immer noch die alte Leier. Es passiert einfach nix mehr. Jedenfalls nicht nach unten. Ich fahre Achterbahn - 3kg rauf, 3 runter. So ungefähr. 
Allerdings ist das nicht verwunderlich. Ich habe so ziemlich alles schleifen lassen. Laufen war ich die ganzen Ferien über nicht. Vom Essen wollen wir nicht reden.
Ich muß mir selber nun mehrere A...tritte geben um wieder in die Spur zu kommen.

Dennoch: es ärgert  und beschäftigt mich längst nicht so, wie man meinen könnte und wie es noch vor ein paar Monaten der Fall war.
Das liegt wohl daran, dass ich in einer inneren Umbauphase stecke. So möchte ich das beschreiben.
Eigentlich wollte ich hier ausschließlich über meinen Abnehmweg schreiben. Da ich aber nun endlich verstanden habe, dass Gewicht verlieren bzw. zunehmen verdammt viel mit der Seele, dem Kopf, zu tun hat, gehören auch andere Dinge hier her. Psychogequatsche halt. *lach*

Keine Angst, ich werde euch jetzt nicht meine komplette Lebensgeschichte in allen Einzelheiten kund tun.

Jedenfalls weiß ich selber noch nicht so genau wie das alles weitergeht.
Ich lerne gerade, meine Bedürfnisse zu erkennen und auch durchzusetzen. Mal nein zu sagen. Gelegenheiten hab ich genug. Die nächste steht vor der Tür. Der Schwiegerfamilie zu verklickern, dass man deren geplanten einwöchigen Besuch lieber zu einem späteren Zeitpunkt genießen möchte. *räusper* Wenn das kein gutes Training ist. Ich sag euch, das ist wie eine Prüfung, die ich vor mir habe. Das blöde Gefühl im Bauch ist vergleichbar.

So, für heute soll es das erst mal sein. Ich verspreche hoch und heilig, dass es keine 6 Wochen zum nächsten Lebenszeichen dauern wird. ;-)