Donnerstag, 5. Februar 2015

Es muss sich was ändern

In den letzten Tage habe ich viel nachgedacht über meinen bisherigen Abnehmweg.
Bis zum vergangenen Herbst habe ich zwar langsam aber relativ stetig abgenommen.
Aber ca. seit Oktober/November bleibe ich im Bereich der 100 kg. Das ist ein Plateau was einfach zu lange anhält. Das ist mir jetzt erst richtig bewusst geworden.
Ich muss irgendetwas ändern.
Nun habe ich beschlossen: Ich versuche meinen Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Dazu gibt es wohl tausend Möglichkeiten.
Entschieden habe ich mich dafür ab jetzt ca. 1 Woche lang eine "normale" Menge an Kohlenhydraten zu mir zu nehmen, d.h. zu allen drei Mahlzeiten Brot/Nudeln/Reis etc. zu essen. Danach werde ich vielleicht 2-3 Tage mit ganz wenig KHs und viel Eiweiß dranhängen. Vielleicht bringt das was.
Wenn nicht... tja, keine Ahnung was ich dann mache.



Kommentare:

  1. Hallo, liebe Septemberwelle,

    vielleicht schaust du, wenn du mal die Gelegenheit hast, mal in das Buch "Frauenkörper-Frauenweisheit" von Dr. Christiane Northrup rein. (Ich hab's auf meinem Blog in den Leseempfehlungen verlinkt) Das ist der beste medizinische Wälzer, den ich je gelesen habe und gewissermaßen meine "kleine" Gesundheitsbibel, die mir schon in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet hat. Northrup widmet sich da u.a. auch in einem Kapitel dem Essen - und zwar fernab jeglicher Diätvorschläge - und da lernt man eine Menge über Stoffwechselzusammenhänge oder über die "traurige" Tatsache, dass sich der Stoffwechsel eben mit dem Alter verändert und man da gegensteuern kann/muss. Das wäre vielleicht was, um bezüglich der Plateuphase nochmal neuen Input zu bekommen. ;)

    Lieben Gruß und weiterhin viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und den Buchtip, liebe Anna.
      Bei Gelegenheit werde ich es mir bestimmt mal anschauen, es klingt auf jeden Fall interessant.


      Liebe Grüße
      Hendrikje

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. :-)