Freitag, 9. Januar 2015

Treppentraining

Jetzt im Winter tu ich mich sehr schwer mit sportlichen Betätigungen, das muss ich leider zugeben.
Schlechtes Wetter läßt meinen inneren Schweinehund leider immer noch mächtig groß und herrschsüchtig werden. Ich geh halt am liebsten durch den Wald, aber bitte nicht auf DEN schlammigen Weg. Also nääää. Geht wirklich nicht. Sauerei.
Fitnessstudio kommt für mich auch nicht in Frage.
Echte Trainingsgeräte haben wir nicht, und auf Theraband usw. hab ich auch nur phasenweise Lust.

Nun hab ich mir folgendes ausgedacht:
Einfach um mein Gewissen an den Tagen zu beruhigen, an denen ich eben nicht laufen/spazieren/walken gehe, werde ich ab jetzt 10min Treppen steigen. Hier in unserem Haus.
Schaden kann das sicher nicht. Außerdem will ich etwas fitter werden und demnächst mit meinem Sohn aufs Leipziger Völkerschlachtdenkmal gehen. (Gibt dort zwar einen Lift für den halben Weg, aber den brauch ich doch nicht. *tztztz*)

Habe mein neues Vorhaben natürlich gleich getestet. In 10 min bin ich 18 mal die 22 Stufen (= 396) runter und wieder hoch marschiert.  Kam dabei leicht ins Schwitzen (fein), die Beine waren hinterher nur minimal wackelig und aus der Puste war ich auch nur wenig. Und für mich das Beste: keine Knieschmerzen! Das freut mich sehr, hatte ich doch noch vor ein, anderthalb Jahren erste Probleme mit dem linken Knie.

Ich schreibe das hier auf, damit ich am Ball bleibe. Ich möchte in regelmäßigen (oder auch unregelmäßigen) Abständen die absolvierte Stufenanzahl mitteilen (das normale Treppensteigen abseits vom Training zähle ich mal nicht mit).

Vielleicht hat ja jemand von euch Lust, mitzumachen? ;-)

Kommentare:

  1. Lust schon, aber meine einzige Treppe führt zum Dachboden und da ich ein Reetdach auf dem Haus habe, ist es dort derzeit eiskalt - und die Treppe liegt hinter der Tür.
    Daher ist das für mich eine Idee für wärmere Tage.
    Mein Laufband steht dafür im Wohnzimmer - da ist es wärmer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok, das ist ein Grund, der würde mich vermutlich auch davon abhalten. ;-)
      Wobei es in unserem Treppenhaus auch a.... kalt ist. Altes Haus eben. Aber spätestens nach dreimal hoch und runter ist mir warm genug. :-D

      Löschen
  2. Ich glaub dann denken die Nachbarn - jetzt spinnt sie total! Aber die Idee ist nicht schlecht oder wie schon mal erwähnt die Videos auf You Tube.
    Viel Spaß beim Treppensteigen.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Für ein Mietshaus ist die Idee natürlich nicht so doll, das stimmt.
      Da würde ich wohl auch lieber auf youtube Videos umsteigen (was ich ja eigentlich zusätzlich noch machen könnte - wenn ich nicht so faul wäre *schäm*)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. :-)