Dienstag, 13. Januar 2015

Ohne Müsli geht's eben doch nicht

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen nicht nur zu Mittag und Abend kohlenhydratarm zu essen, sondern auch morgens. Hier habe ich das kurz erwähnt.  Ich habe das einige Tage lang gemacht. War auch lecker, keine Frage.
Aber ich musste einsehen, dass meine Verdauung das nicht so lustig findet. Die scheint den morgendlichen KH-Schub dringend zu brauchen.  Also bin ich doch wieder ein wenig zum SiS-Konzept zurückgekehrt, d.h. morgens meine gewohnte Portion selbstgemischtes Müsli oder Brötchen/Brot am Wochenende.  Die Verdauung freut sich und ich versuche ganz fest dran zu denken, dass ich auf diese Weise ja schon viele Kilos losgeworden bin und doch wohl auch noch mehr verlieren werde.
Außerdem führe ich mal wieder für ein paar Tage fddb-Ernährungstagebuch. Auch wenn es ein wenig nervt, einen Vorteil hat das ganz gewiss: ich achte noch mehr drauf, was und wieviel ich esse. Mal schnell was nebenbei in den Mund schieben ist da nicht.

Zusätzlich teste ich jetzt noch einen von Bettis Kilo-Killer-Tricks: Zitrone am Morgen.
Der Einfachheit halber habe ich gleich mehrere Zitronen auf einmal ausgepresst, den Saft in Eiswürfelbehälter gefüllt und eingefroren. Nun werde ich morgens als erstes einen Zitroneneiswürfel ins warme Wasser schmeißen, Süßstoff dazu und mit einigem Widerwillen das Gebräu trinken, wenn ich aus dem Bad komme. Ich mag eigentlich das kratzige Gefühl, welches Zitronensaft in meinem Hals verursacht, gar nicht. Aber was tut man nicht alles um Gewicht abzuwerfen...  (und ja, meiner Gesundheit schadet es ganz sicher nicht ;-).
Zitronensaftstäbchen

Kommentare:

  1. Super Idee mit dem einfrieren - sollte ich vielleicht auch machen? *grübel* wobei ich noch nicht weiß ob ich mir tatsächlich die Zitrone reinpfeifen will! Mal sehen ......
    FDDB ist immer gut - ich mach das auch sporadisch - gerade habe ich mal wieder ein Rezept eingegeben und jetzt weiß ich auch warum man bei LC keine Kalorien zählen soll - WUAH - denn dann würde man es sicherlich nicht essen. Aber das Brot wenn ich es dann backen sollte hätte pro Scheibe nur 2,5 KH gegenüber meinem VK-Brot das 25KH pro Scheibe hat. Denn ich kann auch auf Dauer kein Quark mehr sehen und ich hätte gerne mal wieder ein Brot mit Käse usw. Ich werde mir noch eine KH-arme Marmelade machen sowas wie Betti gemacht eine Chialade - mal sehen wie es schmeckt. Also lass dir dein Müsli schmecken - ich werde meine KH´s reduzieren und auch nur Abends weglassen. Das wird bestimmt gut! Ich drück uns die Daumen.
    So ich geh dann mal einkaufen oder sollte ich sagen ich fliege einkaufen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Septemberwelle, das ist bestimmt frustrierend, wenn man so auf die Kalorien achtet und die Waage eine Zeitlang keinen Erfolg vermeldet. Zugleich stellst Du aber fest, dass die Jeans immer lockerer sitzen - und ist DAS nicht das wichtigere Merkmal? Grad wenn man auch sportlich aktiv oder viel in Bewegung ist, baut man Muskelmasse auf und die wiegt ja auch. Andererseits gibts immer Tage, wo der Körper mehr Wasser einlagert (warum auch immer), dann wieg ich auch mal 2 bis 3 Kilo mehr. So gehts mir zum Beispiel immer an den gewissen Tagen im Monat ;)
    Und was dieses Glas Wasser am Morgen betrifft: Frische Zitrone ist natürlich sehr gesund, musst Du aber auch nicht zwingend reinmachen. Oder eben nur ein paar Spritzer, was meinst Du? Es soll ja das Glas warmes Wasser sein, das den Kreislauf ankurbelt UND Heißhungerattacken verhindert. Den Süßstoff würde ich dagegen völlig weglassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Helma.
      Ja, es ist wirklich frustrierend, auch wenn der Verstand sagt "Stillstand ist normal" und die Jeans ein wenig rutscht. Aber ich will Erfolge halt eben auch in Zahlen vor sich sehen. Das ist mir einfach sehr wichtig.
      Wassereinlagerungen habe ich auch gern 1 bis 2mal im Monat. Nur leider habe ich die entsprechenden Tage eigentlich grade mal wieder hinter mir.

      Die Zitrone am Morgen soll nicht nur die Verdauung und den Kreislauf anregen sondern auch die Fettverbrennung. Das ist der Hauptgrund warum ich sie jetzt mal eine Weile trinken möchte.

      LG Hendrikje

      Löschen
  3. Ich habe auch ein Brotrezept aus einem LOGI-Buch ausprobiert. Es hat ungefähr genauso viele Kalorien wie ein normales Brot aber ca. nur ein Drittel der Kohlenhydrate.
    Und es schmeckt richtig gut, auch meiner Familie. Ich soll das jetzt öfter backen, ist deren Wunsch. Mach ich doch gern.

    Flieg nicht weg ;-)


    LG Hendrikje

    AntwortenLöschen
  4. Iiiih! Ja, habe ich auch hinter mir. Morgens Zitronensaft mit Süßstoff. Und ein Löffelchen Flohsamen. Hat mir nichts als einen tiefen Widerwillen eingebracht. Mein Magen möchte morgens Milchkaffee. Um Dein Müsli beneide ich Dich, denn morgens ein Müsli essen zu können, ist echt gesund. Wie gesagt - Milchkaffee. Aber eine Ernährungsberaterin meinte mal, das sei doch durchaus auch ein Frühstück, da ich Agavensirup und Bio-Milch reinkippe. Fast schon Müsli :) Vom Süßstoff bin ich völlig ab, da es immer wieder Studien gibt, ob Süßstoff bei der Abnahme nicht mehr schadet als nutzt - und ich mag den Geschmack auch einfach nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bisher hat mich der Süßstoff nicht so sehr behindert. Ich weiß dass es da zwiespältige Ansichten gibt. Aber ich steh halt dazu dass ich ihn in Maßen nutze. Teils flüssigen Süßstoff, teils Xucker, manchmal Stevia.
      Für lauwarme Zitrone eignet sich der flüssige nun mal am besten. Ohne krieg ich das Zeug definitiv nicht runter.
      Wie lange ich das durchhalte ... mal sehen.

      Löschen
  5. Hallo Hendrikje,
    du bist ja ein Fuchs, mit dem Einfrieren ist eine gute Idee. Werde ich direkt auch mal testen. Danke. Übrigens, dass mit dem Süßstoff sehe ich ähnlich entspannt wie du. Gerade nach Weihnachten, wo ich richtig viel normalen Zucker gegessen hatte, habe ich richtige Heißhungeranfälle bekommen, die habe ich mit Süßstoff nicht und ich freue mich, hin und wieder mal ohne Bedenken etwas Süßes im Mund zu haben. Jeder so, wie er mag.
    Wenn es mit der Zitrone nicht fluppt, bleibt ja immer noch der Platz mit Sternchen: Heizung runter drehen.
    Ganz liebe Grüße vom Sofa (bei aktuell 16 Grad, hab extra schnell einen Blick auf das Thermometer geworfen).
    Hihihi Betti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Betti,
    ich hab schon ein wenig die Heizung runtergedreht. Aber nur wenig. Fahre also zweigleisig ;-)

    Ich habe auch keine Süßhungerattacken mehr, trotz Süßstoff. *aufHolzklopf*
    Zur Zeit bin ich von meiner eigenen Disziplin recht begeistert, nun muß das nur noch die Waage genauso sehen.

    LG Hendrikje

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. :-)