Freitag, 30. Januar 2015

Froh und munter, hoch und runter

Schon wieder Freitag, nun ja, Zeit für eine kurze Zwischenmeldung.

Seit meinem letzten Beitrag spielt sich hier jeden Morgen eine fröhliche Berg- und Talfahrt im Bad ab.
Montag 101,2
Dienstag 100,2
Mittwoch 99,9
Donnerstag 100,7
Freitag 101,1

Jetzt steh ich wieder an dem Punkt wo ich einsehen muss dass tägliches Wiegen wohl doch Käse ist. Also geh ich ersteinmal wieder dazu über mich mittwochs und samstags  zu wiegen, vielleicht schaffe ich es auf einmal pro Woche. Mal schauen.
Je länger der Stillstand dauert umso größer wird mein Wille endlich weiter zu kommen.
Und meine Wut.
Und meine Sturheit.
Eigenschaften mit denen ich früher eigentlich nicht aufwarten konnte.

Allerdings helfen mir momentan zwei Dinge. Erstens habe ich in den letzten Tagen von zwei bekannten Frauen (die mich eigentlich regelmäßig sehen) den Spruch zu hören bekommen: "Mensch, du wirst ja immer dünner." Und das trotz dicker Winterkleidung. :-)
Zweitens habe ich schon mehrmals irgendwo gelesen dass es bei solchen Stillständen sein kann, dass der Körper einfach umbaut, sich umformt. Das könnte bei mir tatsächlich der Fall sein. Mache ja seit ca. 4 Wochen wieder regelmäßig, fast täglich, kleine Trainings für die diversen Muskelgruppen.
Bin guter Dinge, dass mir das hilft.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :-)

Kommentare:

  1. Wenn das nicht ein tolle Kompliment ist :-)
    Kann eben schon sein dass dein Körper gerade "umbaut" und deshalb auf der Waage nichts sichtbar ist. Dass es nach aussen sichtbar ist wurde dir ja grad zwei mal bestätigt.
    Misst du dich selbst mit dem Massband?
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich messe mich seit einem Jahr monatlich. Dazu schreibe ich wahrscheinlich nächste Woche einen Beitrag. ;-)

      LG Hendrikje

      Löschen
  2. Liebe Hendrikje, ich hatte mal so eine Phase, da habe ich mich jeden Tag morgens und abends gewogen. Zu der Zeit musste ich das nicht mal, doch das eigene Selbstwertgefühl lag so am Boden... dass das Gewicht das einzige war, das ich selbst bestimmen konnte.
    Und ich muss ehrlich sagen: Das hat mich kaputtgemacht. Dieses tägliche Wiegen und verfolgen, 1 Kilo mehr oder weniger oder wie auch immer.
    Irgendwann warf ich diese scheiß blöde Waage in den Müll und wog mich überhaupt nicht mehr. Gut zwei Jahre lang. Oder länger. Heute nehme ich nur noch mein Spiegelbild, ob ich mich okay finde oder nicht.
    Und ja, der Sport mit dem Muskelaufbau, das kann ja die Waage nicht beurteilen, die misst "nur", die unterscheidet nicht. Hat mir auch der Liebste mal gesagt: "Erschrick nicht, wenns mehr statt weniger wird, die Muskeln sind ja schwerer."
    Vom Kopf her weiß man das ja auch alles, aber die Zahl auf der Waage soll trotzdem dem Auge schmeicheln. Also hab ich das scheiß Teil entsorgt. Heute besitze ich wieder eine, aber die steht bei meinen Söhnen. Das heißt, ich wieg mich maximal ein- oder zweimal im Monat :)
    Und zu den Komplimenten: Ich freu mich da auch echt für Dich. DAS ist es doch, was guttut. Und zeigt, dass sich sehr wohl was tut, Waage hin oder her :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen langen Kommentar, Helma.
      Das mit den Muskeln usw. hört man ja oft. Aber ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass ich bei dem bisschen Sport den ich mache, in relativ kurzer Zeit nennenswert Muskeln aufbaue.
      Aber das ist jetzt eigentlich auch nicht wichtig. Ich muss mich einfach immer mal wieder selbst an die Unsinnigkeit des täglichen Wiegens erinnern, dann geht das schon wieder.

      Löschen
  3. Hendrikje, das ist doch toll wenn man dir sagt das Du so super abgenommen hast! Es ist doch auch schon soviel verschwunden, das du es endlich selbst glauben darfst. Ich wiege mich zwar auch täglich - aber nur aus reiner Neugierde - Fakt ist was Freitag´s angezeigt wird. Um mich selbst abzumessen - bin ich zu blöd - bin gespannt was du demnächst dazu schreibst. Sei stolz auf dich! LG Patrica PS: Vielleicht solltest du die Waage genau wie Helma mal ganz weit wegstellen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Waage weg stellen - was für eine Vorstellung! So stark bin ich (noch) nicht. ;-)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. :-)